06
Jun

Drive Drove Driven

Seit über 100 Jahren bestimmt das Auto das Alltagsleben der Menschen, fasziniert und polarisiert als Kultobjekt oder Umweltkiller. In der zeitgenössischen Kunst haben internationale Fotografen das Auto vielfältig zum Thema gemacht.


Autos sind Projektionsflächen für Wünsche, Symbole für Freiheit, Designwunder und erotische Statussymbole. In der zeitgenössischen Kunst ist es immer wieder zentraler Bildgegenstand wie etwa bei Andy Warhol oder Gabriel Orozco.

In der von Matthias Harder für Omaha, Nebraska, kuratierten und für das FO.KU.S adaptierten Ausstellung wird mit völlig unterschiedlichen Einzelwerken und Bildserien die Bandbreite heutiger künstlerischer Ansätze exemplarisch präsentiert. Sie zeigt ein vielschichtiges Gesellschaftsbild unserer automobilen Gegenwart, abseits vom Hochglanz der Werbefotografie, ein Kaleidoskop zwischen Faszination und Kritik. Die Ausstellung thematisiert dabei den Weg in eine zwar hoch technisierte, aber ungewisse mobile Zukunft.


FO.KU.S lädt Sie herzlich zur Eröffnung der Ausstellung
am Mittwoch, dem 6. Juni 2018, um 19.00 Uhr ein.



Es begrüßt Sie: BTV Vorstand Michael Perger
Zur Ausstellung sprechen Matthias Harder, Kurator Helmut Newton Foundation, Berlin, und Barbara Psenner, Kuratorin FO.KU.S.

 

 

 

Bild: Josef Hoflehner Tail Fin, Manhattan Beach, California, 2014_2

Drive Drove Driven
Datum: 06.06.2018
bis 14.07.2018
Ort: FO.KU.S - Foto Kunst Stadtforum
BTV Stadtforum
6020 Innsbruck
Telefon: +43 505 333 - 1417
E: info@btv-fokus.at
www: www.btv-fokus.at
Anfahrtsbeschreibung
In Kalender übertragen
FO.KU.S - Foto Kunst im Stadtforum

Das FO.KU.S (Foto Kunst Stadtforum), ist der Ausstellungsraum im BTV Stadtforum in Innsbruck.

Auf insgesamt 300 m² Ausstellungsfläche präsentiert sich das FO.KU.S als offener Kunstraum für zeitgenössische internationale Fotokunst, Präsentationen angewandter Fotografie sowie für Fotografie der klassischen Moderne des 20. Jahrhunderts.


Webseite FO.KU.S