SEPA

Single Euro Payments Area ist die Bezeichnung für den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum, in dem alle Zahlungen wie inländische Zahlungen behandelt werden. Es wird nicht mehr zwischen nationalen und grenzüberschreitenden Euro-Zahlungen innerhalb der EU unterschieden.

SEPA-Zahlungsverkehr

SEPA-Überweisung

Bereits seit 2003 existiert in Österreich mit der EU-Standardüberweisung ein vergleichbar standardisiertes Verfahren zur Abwicklung von Euro-Überweisungen in andere EU- und EWR-Staaten. Diese Standards wurden 2008 zur SEPA-Überweisung weiterentwickelt. Seit August 2014 muss diese für inländische als auch für grenzüberschreitende Zahlungen innerhalb der SEPA-Teilnehmerländer genutzt werden. Zahlungen mit Kontonummer und Bankleitzahl gibt es innerhalb des SEPA- Raumes nicht mehr.

  • keyboard_arrow_rightÜberweisungen von einem BTV Konto in Österreich zu einem BTV Konto in der Schweiz sind kostenlos
  • keyboard_arrow_rightRasche Abwicklung
  • keyboard_arrow_rightGleiche Voraussetzungen für Inlands- und Auslandszahlungen
  • keyboard_arrow_rightKlare, einheitliche Prozesse
  • keyboard_arrow_rightEuropaweite Gutschrift innerhalb von 1 Tag (beleghaft: 2 Tage)

Voraussetzungen
Um eine SEPA-Überweisung zu tätigen, müssen Auftraggeber und Empfänger einer Zahlung eindeutig durch IBAN und BIC identifizierbar sein. Die Überweisungsdauer darf maximal 1 Bankarbeitstag nach Auftragsannahme betragen.

IBAN only
Für SEPA-Überweisungen innerhalb Österreichs reicht es aus, nur die IBAN zu verwenden (BIC/SWIFT-Code entfällt).

SEPA-Lastschrift

Vorteile

Das international einsetzbare SEPA-Lastschriftverfahren löste die bisherigen nationalen Abbuchungs- und Einzugsermächtigungsverfahren ab.

  • keyboard_arrow_rightEinheitliche Lastschrift europaweit
  • keyboard_arrow_rightExakter Tag der Kontobelastung ist bekannt (durch Vereinbarung der Fälligkeit)
  • keyboard_arrow_rightVerwendung von IBAN und BIC
  • keyboard_arrow_rightNur für Lastschriften in Euro
  • keyboard_arrow_rightGläubiger-ID (Creditor-ID): Diese Nummer benötigt jeder, der einziehen möchte. Sie muss über die Hausbank beantragt werden (nur einmal) und ermöglicht eine eindeutige Identifikation des Lastschrifteinreichers
  • keyboard_arrow_rightEinreichfristen (Vorlagefristen): Je nach Lastschrift muss diese zwischen 2 und 6 Banktage vor Fälligkeit eingereicht werden

Wie bereits bei der klassischen Inlandslastschrift gibt es auch bei der SEPA-Lastschrift zwei unterschiedliche Verfahren:

Die Basislastschrift (SEPA CORE) ist analog dem bisherigen österreichischen Einzugs­ermächtigungsverfahren. Die gesetzliche Einspruchsfrist beträgt 56 Tage. Bestehende Einzugsermächtigungen (Mandate) oder Abbucher müssen nicht neu eingeholt werden. ist eine Sondervariante der Basislastschrift. Sie kann innerhalb von Österreich und Deutschland verwendet werden.

Die Firmenlastschrift (SEPA B2B) ähnelt dem alten österreichischen Abbuchungs­verfahren, jedoch ist sie nur zwischen Firmen möglich. Es gibt keine Einspruchsfrist für den Zahlungspflichtigen. Um dieses Verfahren verwenden zu können, muss zwingend eine neue Ermächtigung (Mandat) eingeholt werden!

SEPA-Länder

An SEPA nehmen derzeit 34 Länder teil – die 28 EU-Mitglieder (davon 19 Staaten der Eurozone), die übrigen EWR-Mitglieder (Island, Liechtenstein, Norwegen), die Schweiz, Monaco und San Marino.

 

Land

Kürzel

EU/EWR

IBAN-Länge

Beispiel IBAN

Belgien

BE

EU

16

BE68 5390 0754 7034

Bulgarien

BG

EU

22

BG80 BNBG 9661 1020 3456 78

Dänemark

DK

EU

18

DK50 0040 0440 1162 43

Deutschland

DE

EU

22

DE89 3704 0044 0532 0130 00

Estland

EE

EU

20

EE90 1700 0170 0000 0006

Finnland

FI

EU

18

FI21 1234 5600 0007 85

Frankreich

FR

EU

27

FR14 2004 1010 0505 0001 3M02 606

Griechenland

GR

EU

27

GR16 0110 1250 0000 0001 2300 695

Großbritannien

GB

EU

22

GB29 NWBK 6016 1331 9268 19

Irland

IE

EU

22

IE29 AIBK 9311 5212 3456 78

Island

IS

EWR

26

IS14 0159 2600 7654 5510 7303 39

Kroatien

HR

EU

21

HR12 1001 0051 8630 0016 0

Italien

IT

EU

27

IT60 X054 2811 1010 0000 0123 456

Lettland

LV

EU

21

LV80 BANK 0000 4351 9500 1

Liechtenstein

LI

EWR

21

LI21 0881 0000 2324 013A A

Litauen

LT

EU

20

LT12 1000 0111 0100 1000

Luxemburg

LU

EU

20

LU36 0029 1524 6005 0000

Malta

MT

EU

31

MT98 VALL 2201 3000 0000 1020 2524 015

Monaco

MC

--

27

MC11 1273 9000 7000 1111 1000 H79

Niederlande

NL

EU

18

NL91 ABNA 0417 1643 00

Norwegen

NO

EWR

15

NO93 8601 1117 947

Österreich

AT

EU

20

AT61 1904 3002 3457 3201

Polen

PL

EU

28

PL25 1060 1028 2276 7272 1438 5741

Portugal

PT

EU

25

PT50 0026 0000 0524 2186 0018 5

Rumänien

RO

EU

24

RO49 AAAA 1B31 0075 9384 0000

Schweiz

CH

--

21

CH93 0076 2011 6238 5295 7

Schweden

SE

EU

24

SE12 1231 2345 6789 0123 4561

Slowakei

SK

EU

24

SK31 1200 0000 1987 4263 7541

Slowenien

SI

EU

19

SI56 1910 0000 0123 438

Spanien

ES

EU

24

ES91 2100 0418 4502 0005 1332

Tschechien

CZ

EU

24

CZ65 0800 0000 1920 0014 5399

Ungarn

HU

EU

28

HU42 1177 3016 1111 1018 0000 0000

Zypern

CY

EU

28

CY17 0020 0128 0000 0012 0052 7600