Auslandsüberweisung

Wenn Sie eine Zahlung außerhalb des SEPA Raumes oder in Fremdwährung (nicht Euro) tätigen möchten, machen Sie das im Zuge einer Auslandsüberweisung.

 

Zu beachten

  • doneFür Auslandsüberweisungen sind Kontonummer und BIC (Internationaler Bank Code) bzw. in der EU, den EWR-Ländern sowie in den Ländern, in denen IBAN- und BIC-Pflicht besteht (z. B. Vereinigte Arabische Emirate, Kuwait, Republik Moldawien, Türkei,...) IBAN und BIC zu verwenden.
  • doneErfragen Sie von Ihrem Geschäftspartner IBAN/Kontonummer und BIC und verwenden Sie diese in Ihren Zahlungsaufträgen.
  • doneVorsicht, wenn Sie eine IBAN benötigen und diese selbst errechnen. Die Gefahr einer falsch errechneten IBAN ist sehr hoch, und die Angabe einer falschen IBAN führt zu aufwändigen und kostspieligen Rückleitungen.
  • doneTragen Sie entweder die IBAN oder die Kontonummer sowie den BIC des Empfängers in die dafür vorgesehenen Feldern ein. Die Angabe eines "Routing-Codes" ist nicht notwendig.
  • doneWir empfehlen Ihnen, in den ersten 35 Textzeichen des Verwendungszwecks die für den Empfänger relevanten Informationen einzutragen, da nicht in allen EU-Ländern die Weitergabe eines längeren Textes an den Begünstigten garantiert werden kann.