Finanzierung von Hotels

Auf den ersten Blick steht die Immobilie im Mittelpunkt der Hotelier-Bank-Beziehung. Doch die Ausstattung bildet nur eine Facette ab.

Hotelbetriebe müssen kontinuierlich in das Know-how der Mitarbeiter und in die Ausstattung investieren. Sie setzen alles daran, ihre Visionen umzusetzen und brauchen dafür einen Finanzierungspartner mit einem tiefen Verständnis für die aktuellen Herausforderungen und viel Gespür für kommende Trends. Die BTV VIER LÄNDER BANK bietet seit 1904 Lösungen für Tourismusbetriebe und betreut heute 700 Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe, 45 Seilbahngesellschaften und 1.000 Handels- und Gewerbebetriebe mit Tourismusbezug.

BTV Betreuer wissen genau, dass kein Unternehmen dem anderen gleicht und keine Finanzierung der anderen. Bei der Beurteilung von Investitionen in Hotelbetriebe ist es daher notwendig, sich ein ganzheitliches Bild zu verschaffen: Neben branchenspezifischen Kennzahlen, der langfristigen Ertragsfähigkeit, Relationen von (Plan-)Umsatz zu Fremdkapital und von Cashflow zu Fremdkapital zählen folgende Faktoren:

Strategische Positionierung

Erfolgreichen Hotelbetrieben gelingt es, das richtige Angebot für ihre Zielgruppen zu schnüren und die Qualitätserwartung ihrer Zielkunden zu erfüllen.

Mitarbeiter

Hotelbetriebe sind täglich gefordert, Dienstleistungen auf hohem Niveau zu erbringen. Ein umsichtiger Unternehmer fördert seine Mitarbeiter, die ein zentraler Erfolgsfaktor sind.

Spezialimmobilie

Die Immobilie bindet zu jedem Zeitpunkt viel Kapital, erfordert laufende Investitionen und meist einen erheblichen Fremdkapitaleinsatz. Hohen Fixkosten stehen häufig saisonale Schwankungen gegenüber. Für Finanzierungsentscheidungen werden Kategorie und Größe des Hauses, der Gesamteindruck des Bestandes sowie das touristische Umfeld miteinbezogen.

Standort

Je besser das Vermarktungskonzept einer Region ist, und die Alleinstellungsmerkmale einer Region kommuniziert werden, desto mehr profitiert der Hotelbetrieb von der Destination als Marke.

Fotos: Haymon Verlag/Jamie Niederer